Login
  Kontakt
 
Verwaltungsgemeinschaft Rain
Schloßplatz 2
94369 Rain
Tel: 09429 / 9401 - 0
Fax: 09429 / 9401 - 26
Email: info@vgem-rain.de
  Öffnungszeiten
  Montag 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
  Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
  Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr
  Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
  Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

Aholfingwappen „Unter rotem Schildhaupt, darin ein schmaler silberner Balken, in Silber über gesenktem blauen Wellenbalken ein rotes Schildchen mit silbernem Schrägbalken“. Der Inhalt des Hoheitszeichens ist wie folgt zu begründen: Die heutige Gemeinde Aholfing besteht seit 1975 aus den früher selbständigen Gemeinden Aholfing, Niedermotzing und Obermotzing. Sie liegt im Gäuboden am südlichen Donauufer. Aholfing war eine Hofmark, die im 14./15. Jahrhundert den Rainern zu Rain gehörte und seit 1444 dem herzoglichen Rent- bzw. Kastenamt in Straubing unterstand. Obermotzing war ebenfalls Hofmark und gehörte vom 14. bis zum 16. Jahrhundert den Rainern zu Rain und nach deren Aussterben den Leublfingern. Niedermotzing gehörte zur Reichsherrschaft Wörth des Regensburger Bischofs. Das Gemeindewappen vereint das Regensburger Bistumswappen, den silbernen Schrägbalken im roten Feld, mit den Wappenfarben und Wappenbildern der Familien der Rainer zu Rain und der Leublfinger. Die Lage des Gemeindegebietes an der Donau, die immer das Schicksal der Gemeinde mitbestimmt hat, wird durch den Wellenbalken symbolisiert.